Wir wollen mehr als Nordic Walking !

Ein Sport-Späteinsteiger-Ehepaar (Jahrgang 54/56) berichtet

  • Erfahrungen aus 1. Hand

    Wir haben gelernt, dass sehr viel mehr möglich ist, als man glaubt. Zu alt? Zu unsportlich? Gibt es nicht! Nur Versuch macht klug!

  • Demnächst..

    • 07.04.18 Megamarsch Hamburg
  • Letzte Einträge

  • Archiv

  • Abonnieren

Crash-Schwimmtraining in vollem Gange

27.07.10 (Schwimmen, Training, Triathlon/Duathlon)

Durch meinen Abzess von Trondheim-Oslo ist mein Trainingsplan zur Vorbereitung auf den Ostseeman völlig durcheinander geraten. Insbesondere gilt dies fürs Schwimmen. Wollte gleich Ende Juni mit dem Schwimmen intensiv beginnen – Pustekuchen.

Nachdem wieder 4 Wochen trainingslos ins Land gegangen sind, setze ich voll auf Lücke. Temposteigerungen lassen sich in der Kürze der Zeit ohnehin nicht mehr erreichen, also weg mit Intervalltraining und ähnlich anstrengenden Angelegenheiten. Der Körper muss sich nur an die Streckenlänge gewöhnen. Deshalb sollen vor dem Ostseeman noch drei Traingseinheiten gemacht werden über 1.3 Km, 1.6 Km und 1.9 Km. Die erste Einheit war am 24., Zeit 31:34. Noch etwas anstrengend und leichte Orientierungsprobleme (habe ich ja immer). Geschwommen mit Neo im Naturbad Zeven. Heute die Strecke über 1.6 Km bei gleichen Bedingungen in 39:04. Morgen oder am Donnerstag dann die 1.9 Km. Das muss dann reichen.

Wenn kein großer Wellengang ist (leider wird Wind vorhergesagt), ist wohl eine Zeit zwischen 1:30 h und 1:35 h realistisch, damit wäre ich auch voll zufrieden. Ich springe an die Decke, wenn es unter 1:30 h geht, darf aber nicht erwartet werden. Um alles auszureizen, habe ich noch zwei optische Schwimmbrillen bestellt, mit und ohne Tönung.

Kommentar schreiben

Sie müssen Eingeloggt , um einen Kommentar zu hinterlassen.