Wir wollen mehr als Nordic Walking !

Ein Sport-Späteinsteiger-Ehepaar (Jahrgang 54/56) berichtet

  • Erfahrungen aus 1. Hand

    Wir haben gelernt, dass sehr viel mehr möglich ist, als man glaubt. Zu alt? Zu unsportlich? Gibt es nicht! Nur Versuch macht klug!

  • Demnächst..

    • 07.04.18 Megamarsch Hamburg
  • Letzte Einträge

  • Archiv

  • Abonnieren

Unser Patagonien heißt Jena

29.09.10 (Orientierung/Adventure, Wettkämpfe)

Für Sportkletterer ist Patagonien die ultimative Herausforderung und gleichzeitig der ultimative Frust. Es wird mit hohem Kostenaufwand an’s Ende der Welt gereist, um dort wochenlang auf passendes Wetter für den geplanten Aufstieg zu warten, um dann unverrichteter Dinge wieder umzukehren und das ganze bei nächster Gelegenheit wieder neu anzugehen.

Unser Patagonien ist nicht ganz so weit und ganz so teuer, aber es kann einen genau so zur Verzweiflung treiben. Jena liegt nicht am Ende der Welt, sondern ist nur ein paar hundert Kilometer entfernt. Aber das reicht uns schon und nun ist das Adventure Race, ein Multisportevent bestehend aus Abseilen, Klettern, Kanufahren, MTB, Schießen, Orientierungs- und Berglauf


schon zum zweiten Mal „in die Hose“ gegangen, letztes Jahr, weil die Ausrüstung beim Kentern unbrauchbar geworden war, dieses Mal mussten wir die Strecke wegen Erkältung, Dauerregen und Herumirren wegen Verpassen des Weges zur Martinsruh (auf der Karte unten rechts)

so stark abkürzen, dass das Bootfahren ganz ausgefallen ist. Details gibts bei Helmuts Fahrradseiten.

Aber wir geben nicht auf. Demnächst wird die Anmeldung für nächstes Jahr freigeschaltet. Und dann sind wir wieder dabei und immer wieder, bis es klappt …..

Kommentar schreiben

Sie müssen Eingeloggt , um einen Kommentar zu hinterlassen.